SWT

geschrieben von

Der CLM gibt ihnen die Möglichkeit SWT Dateien aus dem Programm SwissChess zu importieren.

Die Unterstützung ist geprüft, kann aber gelegentlich  bei älteren Ligen fehlschlagen, wenn z.B. Spieler den Verein gewechselt haben, sich Verein auflösen oder neu gegründet wurden etc.

Bisher ist nur ein Import mit Dateien der Version 7.24 möglich, einen Import für 8.x wird es in absehbarer Zeit geben.

Der Import kann vom Administrator per Parameter an- oder abgeschaltet werden.

Zur Vorgehensweise :

Laden Sie zunächst eine SWT Datei auf ihren Server, indem Sie in der Tabelle "Upload" auf "Durchsuchen" klicken und eine SWT Datei ihres lokalen Rechners wählen. Anschließend drücken Sie den Knopf "Datei Hochladen".
Nun können Sie die Datei im SWT Upload Ordner sehen und mithilfe der Auswahl unter "SWT Datei importieren" auswählen.
Der Import erfolgt in drei Schritten für den jedesmal die Datei ausgewählt wird und dann einer der Knöpfe "I) Grunddaten importieren", "II) Meldelisten importieren" oder "III) Rundendaten importieren" gedrückt werden muß:

  1. Mit "I) Grunddaten importieren" wird eine Liga mit den zugehörigen Mannschaften angelegt.
  2. "II) Meldelisten importieren" holt die Spielerdaten aus der SWT Datei und schreibt sie in die entsprechenden Mannschaftsmeldelisten.
  3. "III) Rundendaten importieren" holt die Ergebnisse der gespielten Runden und speichert sie in der Datenbank des CLM.


Sie fragen sich evtl. wofür dieser Aufwand ? Geht das nicht auch "in einem Rutsch" ?
Das ist sicher richtig, würde aber jedesmal wenn z.B. eine Mannschaft nicht gefunden wird den kompletten Import fehlschlagen lassen. Durch den schrittweisen Import haben Sie die Möglichkeit z.B. noch die Mannschaften anzupassen, ihnen Vereine zuzuordnen, die Meldelisten anzupassen etc. bevor Sie den nächsten Schritt anstoßen.
Viele Test haben gezeigt das dies die bessere Vorgehensweise ist.

Mehr in dieser Kategorie: « Elobase ToDo »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok